Aktuelles

01.03.2017

BMC: Wie kommt die Nutzenbewertung in die Praxis?

Das „Gesetz zur Stärkung der Arzneimittelversorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung" (AM-VSG), der Regierungsentwurf wurde vom Bundeskabinett am 12. Oktober 2016 beschlossen, stand im Mittelpunkt eines Forums am zweiten...mehr


20.02.2017

BMG fördert Projekte gegen Antibiotika-Resistenzen

Mit rund vier Millionen Euro fördert das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) sieben Projekte im Förderschwerpunkt „Antibiotika-Resistenzen und nosokomiale Infektionen“.mehr


13.02.2017

vfa warnt vor Arzneimittel-Engpässen

Erneut weist der vfa in einer kritischen Stellungnahme darauf hin, dass die Gesetze AMNOG und AM-VSG zu Engpässen in der Versorgung mit wichtigen Arzneimitteln führen kann. Gleichzeitig kündigt der Verband zahlreiche...mehr


06.02.2017

Die meisten Kassen halten Zusatzbeiträge stabil

Im Wahljahr 2017 werden die Zusatzbeiträge nur bei den wenigsten Krankenkassen wie der BKK ProVita, AOK Plus oder IKK Brandenburg und Berlin steigen. Darauf deuten die Entscheidungen der ersten Verwaltungsräte von Krankenkassen...mehr


30.01.2017

Kabinett beschließt Epidemiologie-Gesetz

Und noch ein Gröhe-Gesetz: Das Bundeskabinett hat am 21. Dezember den Entwurf eines „Gesetzes zur Modernisierung der epidemiologischen Überwachung übertragbarer Krankheiten“ beschlossen.mehr


23.01.2017

KBV-Satzungsstreit vorerst beigelegt

Über mehrere Stunden herrschte keine Einigkeit in der KBV-Vertreterversammlung. Einige KV-Vorstandsvorsitzende stemmten sich vehement gegen die Verabschiedung der neuen Satzung der KBV. Das Aufbäumen blieb jedoch wirkungslos....mehr


16.01.2017

Ärzte fürchten das Modell Österreich

Zentren statt Praxen – davor fürchten sich auch die deutschen Allgemeinmediziner. Dass nun Österreich den Anfang macht, verstehen viele als einen dunklen Vorboten.mehr


12.01.2017

Bundesregierung lehnt Kodierrichtlinien erneut ab

Der nun schon seit mehr als 6 Jahren andauernde Streit um Kodierrichtlinien für Diagnosen in der ambulanten Versorgung geht in eine neue Phase. Einen erneuten Vorschlag des Bundesrats lehnt die Bundesregierung mit Hinweis auf...mehr


Kontakt

Sie haben noch weitere Fragen?

Poupak Rohani

Tel.: +49 (0) 2234 - 2036 - 306

poupak.rohani@careforce.de

 

Unternehmensprofil

careforce ist ein Personal- und Vertriebsdienstleistungsunternehmen für die pharmazeutische Industrie und andere Unternehmen im Healthcaremarkt.

E-Mail Xing Kununu Facebook Youtube LinkedIn Google+