Aktuelles

28.01.2019

Spahn beruft Sachverständigenrat Gesundheit neu

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat zum 1. Februar 2019 einen neuen Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen berufen. Der Sachverständigenrat ist das renommierteste Gremium wissenschaftlicher...mehr


28.01.2019

Hecken: Zurück ins medizinische Mittelalter?

Zu dem am 10. Januar 2019 bekannt gewordenen fachfremden Änderungsantrag Nr. 28 zum Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) – Verordnungsermächtigung des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) zur Aufnahme weiterer...mehr


24.01.2019

Wieder mehr Organspender in 2018

Die Organspende hat sich im vergangenen Jahr erstmals seit dem Jahr 2010 wieder deutlich positiv entwickelt. Bundesweit haben 955 Menschen nach ihrem Tod ihre Organe für schwerkranke Patienten gespendet, das entspricht 11,5...mehr


24.01.2019

Rx-Versandhandel: Spahns Plan B wackelt

Mit einem Acht-Punkte-Plan („Plan B“) will Bundesgesundheitsminister Jens Spahn die Diskussion um das immer wieder geforderte Versandverbot für verschreibungspflichtige Arzneimittel (RX-Versandverbot) umgehen. Doch gegen diesen...mehr


21.01.2019

Claudia Schmidtke wird neue Patientenbeauftragte

Lange blieb die Stelle unbesetzt, jetzt gibt es eine neue Patientenbeauftrage: Mit Claudia Schmidtke holt sich Gesundheitsminister Jens Spahn eine Medizinprofessorin und Herzchirurgin an seine Seitemehr


21.01.2019

vfa-Ausblick auf 2019: Neue Medikamente

Pharma-Unternehmen dürften 2019 wieder mit mehr als 30 neuen Medikamenten zur besseren Behandlung von Patienten beitragen. Voraussichtlich werden neue Antibiotika verfügbar, die einige Bakterienarten mit Resistenzen gegen ältere...mehr


21.01.2019

EBM-Änderungen zum 1. Januar 2019

Es sollte der große Wurf werden: ein komplett runderneuerter Einheitlicher Bewertungsmaßstab (EBM), der unter anderem die Vergütungsverhältnisse zwischen technischen und Gesprächsleistungen neu justiert und zum 1. Januar 2019 in...mehr


16.01.2019

GKV-Überschüsse sachgerecht verwenden!

Die Überschüsse der Krankenkassen steigen immer weiter. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft und die Pharmaindustrie fordern dagegen eine sachgerechte Verwendung der überschüssigen Mittel.mehr


Kontakt

Sie haben noch weitere Fragen?

Poupak Rohani

Tel.: +49 (0) 2234 - 2036 - 306

poupak.rohani@careforce.de

 

 

 

Unternehmensprofil

careforce ist ein Personal- und Vertriebsdienstleistungsunternehmen für die pharmazeutische Industrie und andere Unternehmen im Healthcaremarkt.

 

 

Besuchen Sie uns auch auf den folgenden Job-Messen:

E-Mail Xing Kununu Facebook Youtube LinkedIn Google+