News
und
Wissenswertes

03.09.2019

G-BA fördert weitere Versorgungsprojekte

Der Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) hat die Förderung weiterer Projekte zur Versorgungsforschung beschlossen. Auf die fünf Förderbekanntmachungen vom Herbst 2018 sind insgesamt 197 Projektanträge eingegangen. 59 von ihnen können nun mit den Vorbereitungen starten.


© G-BA

Den Antragstellern werden nun die Begutachtungs- und Bewertungsergebnisse des Expertenbeirats und des Innovationsausschusses mitgeteilt. Die Förderbescheide werden nach dem Ablauf der verbindlichen Rückmeldefrist erstellt und versendet.

Zur themenspezifischen Versorgungsforschung können insgesamt 19 neue Projekte gefördert werden:

 

-  Stärkung der gesundheitlichen Versorgung in der Pflege und Transparenz über die pflegerische Versorgungsqualität: 2 Projekte

-  Barrierefreiheit und Verbesserung der Situation von Menschen mit Assistenzbedarf und deren Angehörigen in der Gesundheitsversorgung: 3 Projekte

-  Verknüpfung von Gesundheitsdaten auf Ebene der Patientin/des Patienten: 2 Projekte

-  Verknüpfung von Gesundheitsdaten auf Populationsebene: 6 Projekte

-  Einfluss evidenzbasierter Gesundheitsinformationen für Patientinnen und Patienten auf die Versorgung: 6 Projekte

 

Im themenoffenen Bereich werden künftig 34 weitere Projekte gefördert. Zur Weiterentwicklung und Evaluation der Richtlinie ambulante spezialfachärztliche Versorgung nach § 116b SGB V sowie zur Evaluation von Selektivverträgen wurde über je ein Projekt positiv beschieden. Für die Weiterentwicklung und Evaluation der Psychotherapie-Richtlinie werden vier Projekte gefördert.

 

Eine Übersichtsliste wird voraussichtlich im September 2019 auf der Website des Innovationsausschusses veröffentlicht.

 

Quelle: sgp


E-Mail Xing Kununu Facebook Youtube LinkedIn Google+